Über den Autor

Arbeit

David Gutensohn ist aufgewachsen in der Pfalz, hat in Berlin Sozialwissenschaften studiert und wurde an der Deutschen Journalistenschule in München zum Redakteur ausgebildet. Seit 2019 arbeitet er bei ZEIT ONLINE und schreibt über die Themen Arbeit und Soziales. Eine Auswahl seiner Texte finden Sie hier. Gelegentlich ist er auch in Podcasts oder Radiosendungen zu Gast. 2021 veröffentlichte er das Buch „Pflege in der Krise – Applaus ist nicht genug“. Außerdem ist David Gutensohn als Dozent und Moderator zu sozialen und gesundheitspolitischen Themen tätig, unter anderem an der Deutschen Journalistenschule und bei diversen Veranstaltungen.

Auszeichnungen

Für seine Arbeit wurde er 2021 unter die Top 30 jungen Journalistinnen und Journalisten des Jahres gewählt und erhielt im Jahr 2022 den Otto Brenner Preis für kritischen Journalismus. Außerdem hat er für die Datenrecherche „Was man wo in Deutschland verdient“ den dpa-infografik award 2022 erhalten und war mit dem Projekt für den Reporterpreis nominiert.

Mit Stipendien der Friedrich und Isabel Vogel-Stiftung, des Vereins für Recherche und Reportage e.V. und der Deutschen Gesellschaft der Vereinten Nationen reiste er für Recherchen nach Vietnam und Kenia.